{Naildesign} Christmaspudding

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Kommentare:
Irgendwie war es die letzten Tage schon ziemlich still hier - irgendwie hatte ich einfach keine Gelegenheit, keine Zeit. Die Vorweihnachtszeit verlangt uns ja schließlich allen (bzw. vielen) einiges an Aufmerksamkeit ab. Aber ich will mich auch nicht beschweren, schließlich ist es zugegebenermaßen schon auch ziemlich schön durch die Geschäfte und Gassen streifen zu können, auf der Suche nach Präsenten,  am Christkindlmarkt Punsch zu schlürfen oder auch einfach auf dem Sofa Berge von Plätzchen zu vernaschen. Weichnachtstraditionen zu pflegen. Und Traditionen sind etwas schönes, wenn man sie mit Freude pflegt und sie kein lästiges Muss darstellen.



Ziemlich viel Freude bereitet mir zur Zeit auch das Lackieren meiner Fingernägel. Damit diese nicht immer nur einfarbig sind (denn sogut mir diese Muster bei anderen gefallen, für mich sind sie mir meistens "too much"), lehnen sie sich in der Adventszeit bei mir gerne an Leckereien an. Wobei mir das auch gerade erst aufgefallen ist, als mir auffiel, dass es bereits letztes Jahr um diese Zeit rum ein adventliches Naildesign mit Pfefferkuchenmännchenknopf-bezug gab (*hier*). 
Heuer dreht sich bei mir allerdings um etwas anderes, nämlich um Christmas Pudding (irgendwie bin ich heuer Christmas Pudding verrückt, ich hab mir sogar schon einen Schlafanzug in diesem Design gekauft)!





x
Verwendet habe ich folgende Lacke

Der Braunton stammt von ASTOR Quick'n Go!  und trägt die Nummer 324. 
Das deckende Weiss ist "Blanc" von ESSIE
Für die grünen Blätter musste ich improvisieren und habe zwei Töne gemischt, die es allerdings nicht mehr zu kaufen gibt. Der grüne Glitter auf den Blättern ist "the most wonderful tree" aus der "cone to town" LE von ESSENCE.
Der schwarze Lack ist von P2.
Die Ilexbeeren bestehen aus großen Glitzerpartikeln von einem Confettilack.


So habe ich es gemacht

Als erstes habe ich den braunen Lack auf den gesamten Nagel aufgetragen. Als dieser trocken war, bin ich mit dem weissen Lack über die Spitze gegangen und habe einige "Kleckse" nach unten gemalt. Während dieser trocknete, habe ich mit schwarzem Lack und einem Zahnstocher Punkte auf den braunen Lack gemacht.
Wenn der weisse Lack gut getrocknet war, kam ebenfalls ein Zahnstocher zum Einsatz, um den grünen Lack in Ilex-Blattform aufzutragen.
Anschließend noch aus ein wenig Confettilack 2 - 3 größere Par
tikel/Plättchen mit einem Zahnstocher fischen und dekorativ in der Mitte anbringen. Für ein wenig mehr glitzer habe ich noch einen Hauch von "the most wonderful tree" aufgetragen sowie abschließend alles mit Topcoat fixiert.

Da die Lacke alle sehr schnell trockneten, war ich auch ziemlich fix fertig :)


Wie gefällt euch die Idee?

{Süße Sünde} Spekulatiuspralinen

Kommentare:
Die Weihnachtszeit soll zweifelsfrei BEsinnlich sein, einigen sinnlichen Genüssen allerdings sollte man dennoch frönen. Gebäck gehört selbstverständlich dazu. Pralinen aber auch. Schließlich muss es ja nicht immer knusprig sein, nein, manchmal wünscht man es sich doch eher zart schmelzend und das sind diese kleinen Kalorienbomben auf jeden Fall!


Ich hatte eine ganze Packung Butterspekulatius rumliegen und auch wenn ich diese dünnen Plätzchen eigentlich wirklich ungeheuer gerne knuspere, hatte ich doch kurzlich ein recht schmackhaft klingendes Rezept für Trüffelpralinen gelesen. Kurzerhand habe ich es in dem ein oder anderen Belang umgeändert und auch die Dekoration viel unterschiedlich aus, aber eigentlich ist das auch ganz gut so  - schließlich kann ich es dadurch noch weitaus besser als als "meine" Kreation bezeichnen.









(
Zutaten
(für ca. 20 - 25 Stück)

100 g Spekulatius
50 g weiche Butter
60 g Haselnuss-Eierlikör
(oder etwas ähnliches)
150 g Vollmilchkuvertüre
(bzw. 150 g Weisse Kuvertüre, für helle Kugeln)

für die Deko:
2 - 3 EL Kakao, bzw. 3 Päckchen Vanillezucker
Lebensmittel "Goldstaub" (Backregal im Supermarkt)


Zubereitung

Die Kuvertüre schmelzen. Zwischenzeitlich die Spekulatius fein zerbröseln, ich habe es mir leicht gemacht und dafür meinen Küchenhäcksler verwendet. Die Brösel zusammen mit der weichen Butter und dem Likör vermengen (wenn die Butter weich genug ist, geht das spielend leicht mit einem Teelöffel). Sobald die Kuvertüre geschmolzen ist, diese unter die Keksbröselmasse rühren (auch hier hat sich der Teelöffel erstaunlicherweise ziemlich bewährt!). 

Nun die Masse für einige Zeit in den Kühlschrank stellen, bis sie fest ist (ca. halbe Stunde - Stunde, je nachdem, wie kalt der Kühlschrank ist). 

Nun kleine Kugeln daraus formen und auf einen mit Backpapier belegten oder leicht eingefetteten Teller nochmals in den Kühlschrank stellen, bis sie schön fest sind.

Den Kakao, bzw. den Vanillezucker, nach belieben mit Goldpuder mischen. Schöne Muster ergeben sich auch wenn man einige Tupfen davon in den Kakao gibt.
Die Kugeln darin rollen und in Papierförmchen geben. 



Gekühlt sollten die Pralinen ein paar Wochen haltbar sein, ich rate trotzdem dazu, sie lieber schnell zu verputzen - bei mir werden sie jedenfalls nicht alt werden!





{Living} Adventsstimmung für den Flur

Dienstag, 16. Dezember 2014

1 Kommentar:
Heute geht es um einen neuen Raum der dekoriert werden möchte. Wenn man es Raum nennen möchte, denn eigentlich handelt es sich um den Flur.
Aber auch hier soll es hübsch sein, denn wenn man eintritt, möchte man ja auch aus der kalten Welt dort draussen raus und in die warme dort drinnen rein ;-) und so soll es auch aussehn: warm und heimelig.

Adventsstimmung für den Flur

Ganz gut funktioniert das für mich natürlich mal wieder mit Naturfarben. Ich muss schon fast lachen, wenn ich das schreibe. Ich und meine Naturfarben! Alles voll damit. Ausser Bad und Küche^^

Im Flur gibt es tatsächlich Fließen in Betonoptik, helle Wände und etwas Holz. Dominant ist allerdings wirklich Weiß und Grau. Da es dort wie in den meisten anderen Fluren auch nicht allzu geräumig ist und man nicht alles vollstellen will, darf die Deko wohl an die Wand. Ein solches "Hängebäumchen" wie auf dem Bild finde ich einfach umwerfend! Gefunden habe ich *dieses* bei ERNSTINGSfamily.
Auf die Treppenstufen dürfen die Glaslaternen die im Sommer draussen waren, vielleicht auch noch ein paar Windlichter. Nur diesmal alle mit LED-Kerzen, damit ich keine Angst wegen Feuer haben muss. Dazu eventuell ein paar Buchstaben, damit nicht nur Laternen rumstehen, und ein paar Sterne aus weissem Holz.
Auch ein Kerzenständer würde mir gefallen, strahlend aus silber und ebenfalls mit LED-Kerzen (meine neuen Freunde). Aber mal sehen, wie voll alles wirkt wenn ich angefangen habe und ob ich ein preisgünstiges Exemplar in der gewünschten Höhe finde!
Und natürlich muss über die Eingangstür noch ein Mistelzweig, ich liebe diesen Brauch einfach♥


Zieht der Advent bei euch auch im Flur ein?

{Geschenkideen} für Menschen, die schon alles haben

Montag, 8. Dezember 2014

Kommentare:
Jeder kennt sie: Menschen, die schon alles haben und sich zu Weihnachten (ja eigentlich löblicherweise) nichts wünschen, ausser Harmonie, denen man aber nichtsdestotrotz etwas schenken möchte. Das, oder man weiß einfach nicht was man der Person schenken könnte, weil sie eigentlich wirklich alles hat.
Ich habe natürlich auch solche Menschen im näheren Umfeld und habe mir diesbezüglich Gedanken dazu gemacht, was ich ihnen so schenken könnte. Und daher ist der 3. und letzte Teil der Geschenkideensammlung auch ihnen gewidmet: den Menschen, die schon alles haben.

Geschenkidden für Menschen, die schon alles haben



Wenn jemand wirklich schon irgendwie alles hat, müssen die Geschenke natürlich auch irgendwie etwas ausgefallener sein.

So, wie beispielsweise die Tetrislampe. Wer hat das früher nicht liebend gerne gespielt? Ich meine, ich liebe es heute noch und manchmal wenn ich nach dem Einkaufen den Kofferraum befülle, fühle ich mich sogar wie in einer Live-Version von Tetris. Nur eben nicht leuchtend und spaßig, wie die Lampe.
Aber nicht nur ein leuchtendes Tetrisspiel als Raumdekoration ist etwas ungewöhliches, auch eine Sternenhimmel-Taschenlampe sollte noch nicht jeder zu Hause rumliegen haben. Also, ich zumindest (noch) nicht.

Für Menschen, die es lieber etwas technischer haben und eher bastelfreudig einzustufen sind, empfhielt sich auch so etwas. Ich habe mir daher den Lomographie Camera-Bastelbogen schon länger ins Auge gefasst! 
Mindestens genauso toll finde ich allerdings das Praxinoskop, auch wenn hier mit Bastelei nicht so viel geboten ist, technisch dafür aber ebensoviel! Und das hat auch ziemlich sicher noch niemand zuhause. Leider gehört es nicht gerade zu den günstigsten Ideen, aber dafür mit Sicherheit zu den Ungewöhnlichsten.

Wer etwas günstigeres für Freunde der unbewegten Bilder ist da die Linsen-Tasse. Es gibt so viele tolle, schöne Tassen, mit Objekten innen, ungewöhnlichen Formen, wundervoller Bemalung....

Für alle die gerne und viel zu Hause sind, eignen sich natürlich Dekorationen ganz besonders. Eine hübsche Vase zum Beispiel...aber bitte nicht in den immer gleichen, schnöden Formen, sondern in einer besonderen! Mich persönlich spricht z.B. die Pistolen-Vase sehr an. Hat mit Blume im Lauf auch wirklich etwas Hippieartiges, "make love, not war" - und das passt ja auch mottomäßig ganz gut zu Weihnachten.

Von der Pegzini Family weiß ich nicht, wie die so tickt, aber Akrobatik ist ihnen jedenfalls wichtig. Ob sie die nun aber an der Wäscheleine oder als Zettelhalter erfüllen, dürfte ihnen einerlei sein.

Grumpy Cat kennt mitlerweile bestimmt jeder, oder nicht? Ihr griesgrämiger Leitfaden für's Leben dürfte allerdings noch nicht in jedem Regal stehen. Genau das richtige für alle, die viel "granteln"...und auch für alle, die gern fröhlich sind. Ich habe damit viel gelacht!
Bücher sind ganz allgemein ja immer gut zu Weihnachten und es gibt in schönen Buchläden ja auch unzählige tolle Exemplare, oft auch mit regionalem Hintergrund oder auch einfach mit schönen Gedichten, die gewisslich auch anklang finden würden. Eine witzige Alternative für im englischen beflissene Menschen ist auch das "Small Book Of Great Chat-Up Lines", dessen gekonnte Sprüche man sich durchaus merken sollte!

Wenn nun noch immer keine Ideen für die/den zu Beschenkende(n) vorhanden sind, gibt es immer noch Weihnachtspullover. Die besten gibt es meiner Meinung nach in englischen Shops, dort einfach den kitschigsten aussuchen und sich auf das Gesicht beim Auspacken freuen!

Wer das Geld für jemanden der sich eigentlich nichts wünscht aber lieber sinnvoll anlegen will, dem ist meiner Ansicht nach immer dazu zu raten, das Geld beispielsweise zu spenden und eine Quittung oder ähnliches zu verschenken. Auch ein Los von Aktion Mensch ist eine gute Sache.

{Living} Adventsstimmung für das Wohnzimmer

Freitag, 5. Dezember 2014

1 Kommentar:
Das Wohzimmer ist bei uns der Raum, an dem wir uns am meisten aufhalten. Damit schlagen wir ein wenig aus der Reihe, denn bei vielen (oder den meisten?) Leuten die ich kenne, spielt sich das meiste Leben in der Küche ab. Ich muss ganz ehrlich sagen: abseits von kochen, backen und ähnlichem, ist das nicht gerade der Hotspot für mich. Aber gut. Jedem das seine.

Für eine winterliche Stimmung im Wohnbereich habe ich für dieses Jahr an ein recht natürlich-reduziertes Konzept gedacht, wie auch schon beim Essbereich.

Advent im Wohnzimmer

Ein Grund für die klaren Winterfarben mag sein, dass ich (bzw. wir) sie einfach als angenehm empfinde(n). Der andere, dass zu Weihnachten dann ohnehin noch ein knallig-buntes Glaskugelwunder (auch Christbaum genannt) einziehen wird. Da darf sich der Rest farblich ruhig ein wenig zurücknehmen. Teils weil es ruhiger wirkt, teils weil das Bäumchen auch mehr zur Geltung kommt.

Die Farben des Wohnzimmerbilder kommen der Realität schon recht nahe und dienten mir insofern auch gut als Orientierung. Inspiration fand ich (wiedermal...) bei winterlichen Naturbildern und einer schönen Deko mit Naturmotiven und -materialien.
So werden sich heuer wohl auch die weissen Kerzen als "rotes Band" durch die Deko sämtlicher Räume ziehen. Sie sind einfach wunderschön, ich kann es gar nicht anders sagen. Kerzenlich an sich ist einfach wunderschön.
Zu den großen weissen Kerzen sollen noch kleine silbrige und klare Glaswindlichter mit verschiedenen Oberflächen kommen. Einige passende dafür habe ich beispielsweise bei NANUNANA  gefunden.
Auf dem Sofa soll es mit einem großen (Kunst-)fellplaid kuschelig werden. Kissen mit Fotodrucken , die ich auch bei NANUNANA gekauft habe, sollen das Plaid ergänzen, die Wand soll ein großes Bild der hiesigen Burg im Winter zieren. Ich bin wirklich froh in Landshut einen Laden gefunden zu haben, die uralte Negative aufgetrieben haben und diese auf Leinwand drucken lassen.

Papiersterne finde ich immer toll, in allen Variationen! Zusammen mit ein paar glitzernden Schneeflocken an der antrazitfarbenen Wand sollen sie die Winterstimmung von außen nach drinnen holen.

Für Leib und Magen wird auf einer Etegagere gesorgt, in der sich ab 1. Advent so einiges an Plätzchen tummelnt. Ergänzt von Nüssen aus dem großelterlichen Garten meines Liebsten. Das diese stilecht geknackt werden möchten, versteht sich eigentlich von allein. Vor allem, seit ich *dieses* Eichhörnchen bei BUTLERS entdeckt habe!

Anfgefangen habe ich schon mit der Dekoration, nur fertig werde ich irgendwie nicht richtig.


Wie findet ihr mein bisheriges Konzept?
Habt ihr Deko-Tipps für mich?


{Geschenkideen} für Film- und Serienfans

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Kommentare:
Ich sage mal so: In irgendeiner Weise sind wir doch alle Fans irgendeiner Serie oder zumindest begeistert on irgendeinem Film. Oder etwa nicht?
Insofern dürfte nämlich bei meiner diesmaligen Ideenzusammenstellung eigentlich für ziemlich viele etwas dabei sein, denke ich. Für mich jedenfalls wäre auch hier wieder was dabei - vornhemlich ein schickes James Bond-Bild, ich bin nämlich tatsächlich in den vergangenen Jahren zu einem Fan dieser Filmreihe mutiert. Zwar nicht zu einem Über-Fan, aber schon viel mehr als nur "kann man schon mal ansehen"-begeistert.

Geschenkideen für Film- und Serienfans

Zugegeben - das Bond-Bild wäre nicht das einzige bei dem ich mich durchaus freuen würde, wenn es in einem Päckchen zum Vorschein käme. Ich meine, wer findet Spock-Backhandschuhe mit Vulkanier-Gruß nicht toll?! 
Oder die Elchbecher aus "Christmas Vacation" - in Deutschland besser bekannt als, "Schöne Bescherung" oder "Hilfe, es Weihnachtet sehr"? Gerade die Becher stehen bei mir schon seit Jahren auf der Wunschliste, trotzdem hat sie mir aus irgendeinem Grund bisher noch niemand geschenkt. Ich hoffe, das ändert sich irgendwann.

Aber auch die "Big-Bang-Theory"-Tasse ist einfach nur lustig und mit Sicherheit der Hit für Fans der Serie...wo wir schon bei Serien sind: vermutlich kennt ja auch jeder mindestens 1. Person die regelmäßig und begeistert "Breaking Bad" ansieht. Oder irre ich? Der Becher dürfte für die oder den Jenige(n) also durchaus geeignet sein.

Beim Hogwarts-Pulli habe ich lange überlegt, schließlich geht es ja hier nicht nur um eine Film-Reihe, sonder vorallem um Bücher (weil das Buch ja eigentlich immer besser ist, als der Film). Aber er hat es doch reingeschafft. Natürlich ist der Pulli schon was für eingefleischte, aber auch einfach für zuhause ein kuscheliger Begleiter...zum Beispiel auch beim lesen.

Wer das Amulett kennt, kennt auch den Film (und vielleicht auch das Buch?): Die unendliche Geschichte. Auch wenn der Autor selbst mit dem Film höchst unzufrieden ist, soweit mir bekannt ist, so finde und fand ich ihn doch immer schon toll. Und Himmel, was hab ich geweint, als das Pferd stirbt. Immer begeistert hat mich dabei das Auryn. Es ist aber auch einfach schön. Im Internet gibt es unendlich viele Varianten davon zu kaufen, hier lohnt es sich wirklich ein wenig durch google-Bilder zu stöbern!

Wirklich ungewöhnliche Geschenke bzw. Artikel zu Serien findet man ganz allgemein haufenweise auf amerikanischen Seiten wie ThinkGeek. Aber natürlich auch auf Amazon, Ebay.....und so weiter und sofort. Wenn man nur weiß, nach welcher Serie oder welchem Film man sucht, wird man auch fündig :)


Habt ihr schon Geschenke? 
Käme etwas aus der Zusammensetllung für euch oder jemanden den ihr kennt in Frage?


ADVENTure

Mittwoch, 3. Dezember 2014

1 Kommentar:
Als mich nun kürzlich July & Lee von LIVINTAGE gefragt haben, ob ich bei ihrem Adventskalender teilnehmen möchte, konnte ich nicht nein sagen. 

Die Idee bei diesem "ADVENTure" besteht daraus, jeden Tag ein Bild mit einem Fakt über uns unter der Überschrift "ADVENTure" zu posten. Bei mir seht ihr dieses Bild jeweils in der Sidebar, gleich unter den Kategorien. Ich fürchte zwar, dass nicht wirklich jeden Tag bei mir Gelegenheit sein wird, eines einzustellen...*hust* abgesehen davon, dass ich erst seit heute mitmache *hust*. Aber ich gebe mir große Mühe. Das ist doch auch schon was ;-)
Alle Bilder die ich bis Weihnachten hochlade, findet ihr (sobald sie eben hochgeladen sind) auf der Seite "ADVENTure", ganz oben an der Seite.

Mitmacht ausserdem noch  Jacky von xFashionLoveCosmeticx. Klickt doch bei ihr und LIVINTAGE auch vorbei, sie freuen sich mit Sicherheit auch!

Ich hoffe, ihr habt Freude an der Aktion!


{Beauty} P2 Gold & Crown "030 red glamour"

Dienstag, 2. Dezember 2014

Kommentare:
Lange hat es gedauert bis das um die GOLD & CROWN LE von P2 herumschleichen ein Ende hatte, doch letztendlich durfte ein Nagellack daraus bei mir einziehen, denn dem goldglitzernden roten Nagellack "red glamour" konnte ich einfach nicht mehr widerstehen!
Insgesamt gab es ja mehrere dieser Nagellacke in der Edition, doch der Rote war für mich von Anfang an das Objekt der Begierde. Wieso? Weil Rot einfach Rot ist! Eine so starke Farbe gibt es nur einmal auf der Welt, nichts kann sich mit Rot messen. Ausserdem...ist es auf Nägeln und Lippen auch noch klassisch, lässt sich toll kombinieren und bietet stets einen Hauch Glamour. Noch mehr natürlich in dieser Variante mit schimmernden goldenen Partikeln, die für das angepriesene "Pearl finish" sorgen (klingt fast wie aus der Reinigungsmittelwerbung).



Der Lack lässt sich gut auftragen, braucht aber mehrere Schichten, da er sonst leich transparent bleibt. Ich trage auf den Bildern 2 Schichten, eine dritte hätte nicht geschadet. Wenn man genau hinsehen würde, könnte man sehen, dass vorne am Nagel noch leicht etwas durchschimmert. Dafür trocknet er aber relativ gut und schnell und das Pearl finish hält, was es verspricht! Sie haben wirklich einen wundervollen Glanz. 
Alles in allem leuchtet und glänzt er wirklich, was ein Nagellack leuchten und glänzen kann! Auch die Tragezeit ließ sich mit 3 - 4 Tagen sehen und ich würde ihn weiterempfehlen, für die kommende festliche Saison ist er mehr als perfekt! Man muss nur Glück haben, und noch einen ergattern.


Wie findet ihr den Lack?
Habt ihr euch einen Lack aus dieser LE gekauft?

{Monatsrückblick} November 2014

Montag, 1. Dezember 2014

Kommentare:
Gesehen
Am gestrigen Sonntag (ja, das war gerade noch so November!) sah' ich zum ersten Mal in diesem Winter das klassischste aller klassischen Adventszeitmärchen: 3 Haselnüsse für Aschenbrödel. Ich liebe diesen Film einfach und er gehört jedes Jahr schon eher mehrmals in der Adventszeit angesehen. Ich stehe dazu.

Gehört
Es war ein wenig früh, ich weiß, aber ich wollte mir beim backen die Weihnachtsbreitseite geben und dazu gehört für mich neben dieser weissen Schürze mit silbernen Schneeflocken von H&M nunmal auch eine CD mit Weihnachtsliedern. Meine liebste Weihnachts-CD ist übrigens diese hier von BUTLERS. Es war schön, sie dabei anzuhören.

Gelesen
Ich habe bereits ein wenig in "Verschneit liegt rings die ganze Welt" geschmökert. Das ist ein schmales Büchlein mit Geschichten und Gedichten zum Winter, finden könnt ihr es hier.

Gegessen
Zu essen gab's bereits die ersten Plätzchen, nachdem ich ja wie bereits bekannt einen regelrechten Marathon hingelegt hatte. Ich meine, die mussten ja schließlich auch probiert werden, nicht dass die am Ende nicht schmecken?!

Getrunken
Ich habe in diesem November "Himmelsmilch" für mich entdeckt. Eine Mischung aus Milch, Gewürzen und Rum. Irgendwie viel besser als Glühwein. Ich werde demnächst zuhause mal versuchen auch eine zu kredenzen, das Rezept dazu lasse ich euch dann natürlich wissen.

Gedacht
Ich habe mir gedacht, dass ich gerne mal wieder ins Kino gehen möchte. Zum Glück läuft nun bald "Der Hobbit - Schlacht der 5 Heere" an, da habe ich genug Grund es auch wirklich zu tun und nicht immer nur zu denken!

Gewünscht
Ich gebe es ja zu: ich bin kein wirklicher Winterfan. Trotzdem habe ich mir irgendwie bei dem diesigen Wetter der letzten Tage doch irgendwie, ganz tief im Herzen, ein paar Schneeflocken gewünscht, die die Kälte zu etwas schönerem als bloßer Kälte hätten werden lassen.

Gefreut
Es mag banal klingen, aber ich habe mich total gefreut, als ich gestern auf dem Adventsmarkt an einem ganz wunderbaren Stand ein paar Papierstrohhalme einfach so geschenkt bekommen habe. Einfach so, zum ausprobieren. Tolle Werbung für den Laden, ich werde garantiert wieder hingehen (auch, wenn ich das ohnehin vor hatte).

Geärgert
In diesem Monat war eines ganz besonders schlimm: die Dränglereien auf der Straße. Autofahrer die einem mehr als nur "regelrecht" an der Stoßstange kleben. Ich muss dazu sagen, dass ich ganz normal fahre und mich nunmal an Verkehrsregeln halte (auch wenn ich wohl zu einer Minderheit gehöre, wie es scheint). Ganz besonders nervtötend sind Fahrer, die einem nicht nur dran kleben und drängeln, sondern auch noch mit ein- und ausschaltendem Fernlicht reinblenden.
Der Schlimmste von allen in diesem Monat? Erst hinten drängeln und reinblenden (kleine Anmerkung, ich fahre normale, erlaubte 100 km/h auf der Landstraße). Dann überholt er doch irgendwann, nur um unmittelbar vor mir einzuscheren, eine Vollbremsung hinzulegen und dann abzudüsen. Zum Glück habe ich gute Bremsen und Reifen.

Gekauft
Ach ja...Deko. Ganz viel Deko. Wenn fertig dekoriert ist, wird es ein paar Bilder davon geben. Ausserdem gab es noch eine cremefarbene Steppjacke und eine khakifarbene Hose. Tragebilder folgen demnächst!

Geliebt
Das boost-Projekt, über das ich hier auch schon geschrieben habe. Ich bin sehr froh es entdeck zu haben und auf eine so einfache Art und Weise Gutes tun zu können!

Getan
Gebacken. Ich habe viele viele Plätzchen gebacken und ich bin auch noch nicht fertig. Mal sehen, was noch kommt...Spitzkuchen, Kekse mit Glühweinfüllung dazwischen, und und und. Ich seh immer wieder neue Leckereien die ich backen will!

Vorgenommen
Ich habe mir vorgenommen, die Geschenkeangelegenheit diesmal nicht bis kurz vor dem 24. hinauszuzögern, sondern frühzeitig damit zu beginnen. Ich habe sogar schon damit angefangen und bereits ein paar Geschenke besorgt, damit ich die Adventszeit auch wirklich mit einer gewissen Besinnlichkeit und ganz ohne Stress genießen kann.

Bilder des Monats
Bilder des Monats gibt es diesmal vom Waldspaziergang. Zugegebenerweise relativ viele, aber ich konnte mich nicht entscheiden!