NEW IN: ASOS & ZALANDO

Mittwoch, 23. April 2014

Kommentare:

Hier nun der lange versprochene Post zu meinen ASOS-Errungenschaften und ich muss schon sagen, heuer läuft das mit der Wunscherfüllung ja wie am Schnürchen, irgendwie schwant mir so langsam, dass da irgendwo ein Haken sein muss...

Schließlich gehören mir dank dem "25 % auf alles" auf ASOS mittlerweile sowohl die transparente Clutch als auch der rosa Eggshape-Mantel! Na gut...und ein zitronengelber Neoprenrock, der ja eigentlich gar nicht auf der Wunschliste stand, in den ich mich aber trotzdem sofort verliebt habe...und hey, da angeblich gelb DER Trend des Jahres 2014 wird, dachte ich, dass ich mal beide Augen zudrücke!
Aber das war ja noch nicht alles, denn abgesehen davon habe ich mir dann dank dem (wirklich tiefpreisigen) SALE auf Zalando sogar die Opening Ceremony-Stiefeletten leisten können und das für den Preis von unter 100 €! Zwar nicht geschenkt, wenn man sie nur als Schuhe betrachtet, aber spottbillig, wenn man an die Marke denkt, also *freu*. Das Beste daran ist natürlich, dass sie auch noch passen♥

Doch genug geschwafelt, hier kommen meine Frühlingsschätze und das - quasi zur Feier des Tages - nicht nur am Kleiderbügel sondern in aktion und life!

Den Anfang macht der Neopren Rock, oder wie man wohl viel hipper sagen würde, der "scuba" skirt. Gelb ist ja wirklich eine wundervolle Farbe, so frisch und leuchtend! Das ich ich es ausserdem sehr harmonisch zu meinem Haar finde, hab ich - so ich mich erinnere - bereits oft genug erwähnt^^. Er ist derzeit auf ASOS leider nicht mehr in gelb erhältlich, allerdings soweit ich gesehen habe noch in anderen Farben, zumindest ähnlich. Die Größenangabe hätte besser sein könne, eine Nummer kleiner hätte nämlich auch vollkommen gereicht.

 
Bluse aus Viskose: TAKKO // Rock aus Neopren: ASOS // metallic Pumps: ESPRIT

In diesem Outfit habe ich ihn mit einer locker sitzenden Viskosebluse in Creme kombiniert, dazu spitze silberfarbene Pumps und Perlenohrstecker. Ausserdem trage ich den Chubbystick "mega melon" von Clinique und habe mir die Haare nach hinten zu einem hohen Pferdeschwanz gebunden, was man hier leider nicht erkennen kann.
Ich wollte damit ein frühlings-frisches und weibliches Outfit tragen, das trotz der spitzen Pumps nicht zu angestrengt wirkt.

Dieses war der erste Streich, und der nächste folgt zu gleich! In welcher Form er folgt? In Eggshape. Denn natürlich habe ich auch auch gleich den rosa Mantel in ein Outfit gepackt und deshalb kommt ein Outfit mit diesem und den Opening Ceremony Stiefeletten als nächstes!
Beim Mantel stand auf der Internetseite zum Glück gleich, dass er sehr groß ausfällt und man für eine eher schmälere Form (höhö, Eggshape) eine Nummer kleiner bestellen sollte, woran ich mich auch hielt (und es nicht bereut habe!).



 
 Rolli & Treggins: ESPRIT // Mantel: ASOS // Boots:OPENING CEREMONY // Schmuck: SHEINSIDE

Hier also das Outfit mit Eggshapemantel! Auf dem ersten Bild sitzt er im nachhinein betrachtet gerade etwas komisch, aber auf dem zweiten sieht das noch besser aus, auch die Form kommt ein wenig klarer rüber.
Es war ein weitaus kühlerer Tag als auf dem ersten Bild, gerade aber bei solchem Wetter ist der rosa Mantel eine fröhliche Alternative zu den ganzen Nicht-Farben die man an vielen anderen sieht. 
Ich trage ihn mit einem schmalen schwarzen Rollkragenpullover und klunkerigen Ohrringen. Dazu eine leicht verwaschen/used wirkende Skinny, um es weniger elegant zu gestalten, schließlich sind die Samststiefeletten auch nicht ohne, gerade durch den metallisch glänzenden Absatz!
Ich habe ein paarmal gelesen, dass Opening Ceremony Schuhe etwas kleiner ausfallen und man eher eine halbe - ganze Nummer größer kaufen sollte. Ich habe mich jetzt nicht daran gehalten, kann sie aber trotzdem ohne weiteres Tragen. Ein klein wenig kann man ja zum Glück auch immer mit Nylonsöckchen schummeln.



Die schnuckelige, kleine, transparente Box-Clutch (das waren jetzt aber viele Attribute!) mit Holzverschluss die ich mir auch auf ASOS erstanden habe, hätte nun natürlich sehr gut zum Outfit mit dem Mantel gehen können, allerdings waren die Fotos dann schon gemacht und ich hatte mich schon in den Jogginganzug geschmissen um den Feierabend in aller Bequemlichkeit zu genießen, weshalb es diese auf einem einzelnen Bild gibt.


Was haltet ihr von Eggshape und Neopren?
Und: schreibe ich eigentlich zu viel?

DIY: Osterdeko mit Eierschalen

Dienstag, 15. April 2014

Kommentare:
Heute sind wir zu Gast bei einem hier recht seltenem Phänomen: einem Do It Yourself.

Ich meine, gerne wäre ich so kreativ und begabt wie viel der reizenden Bloggerinnen denen ich selbst folge, leider aber bin ich es - wie nun mal die meisten anderen Menschen ebenso - nicht. 

Hin und wieder erblickt aber doch ein zumindest ansatzweise kreativer Gedanke das Licht der Welt und lässt mich dann auch nicht mehr los, bis ich ihn anständig umgesetzt habe und wenn diese beiden wichtigen Punkte dann zusammentreffen, dann entsteht auch etwas, das ich gerne teilen will. Im heutigen Fall ist das Ergebnis eine Osterdeko, die man fast genauso gut zum Thema "upcycling" zählen kann, da es sich anfangs schlicht um vom backen übriggebliebene Eierschalen handelte.


Ich fand die natürliche Aussenseite der Eier einfach sehr hübsch in ihrer Schlichtheit und irgendwie zu schade sie einfach zu entsorgen. Ich habe kurz überlegt, was ich damit machen könnte, bis mir der Gedanke kam, einfach ihr inneres anzupinseln. Zugegeben, ganz neu ist der Gedanke nicht, schließlich gibt es solche Eierschalen zu dieser Jahreszeit in fast jedem Dekogeschäft zu kaufen, allerdings - wieso soll ich für etwas Geld ausgeben, dass ich auch zuhause habe und das noch dazu sehr leicht zu bewerkstelligen ist? Genau, aus keinem Grund (ausser vielleicht Fauhlheit).


LÓREAL Color Riche "Le Vernis 401 Rouge Pin-Up"

Montag, 14. April 2014

1 Kommentar:
Roten Nagellack hat man ja im Grunde genommen nie zuviel, schließlich bietet auch kaum eine Farbe soviele Nuacen wie Rot es tut.
Rot, die Farbe der Liebe und Leidenschaft, Symbol für Feuer und Energie die gleichzeit Assoziationen nach Blut und Erdbeeren wachruft und eine Bandbreite an Emotionen abdeckt, wie man es von einer Farbe kaum erwarten kann. Ausserdem ist er der Klassiker schlechthin.

Genau das waren auch meine Beweggründe und Rechtfertigungen für den Kauf dieses erdbeerigen Nagellacks. Denn schließlich schafft nur er es, nahezu jedem Outfit eine Art "instant-chic" zu verleihen - sogar einer banalen Shirt-Jeans-Kombi. Müll rausbringen sieht mit blutroten Fingernägeln auch gleich mondäner aus und macht doppelt soviel Spaß (oder so ähnlich, man kann es sich ja einreden).


Das hübsche, schmale Fläschen beeinhaltet 5 ml Farbe, die Kosten von 4,99 € sind durchschnittlich, die Verpackung schlicht und elegant, wie ich es mag. Der Pinsel ist sehr auftragsfreundlich und mir gelang der Auftrag auf Anhieb ohne Patzer und Fehler, musste also nichts korrigieren!

In einer einfachen Schicht aufgetragen wirkt er sehr Pink und ist auch noch leicht durchsichtig, somit musste eine zweite Schicht her, nach der war er aber umso strahlender Rot und leuchtete mit den Erdbeeren um die Wette!

Ich war ganz begeistert von diesem sehr stark (fast wie nass) glänzenden Lack, leider ist er aber nicht sehr haltbar, so gingen noch am selben Tag die ersten Ränder (vorzugsweise an der vorderen Nagelkante) wieder ab. Sehr ärgerlich! 
Zugutehalten muss ich ihm, dass ich keinen Überlack verwendet habe und den gesamten Nachmittag mit kochen, staubsaugen, backen, ein wenig abspülen und Küche putzen verbracht habe. Trotzdem - ich hätte mir hier eindeutig mehr erwartet.

Schön ist er allerdings trotzdem, nächstes mal werde ich ihn allerdings mit einer anständigen Schicht Überlack bedenken und dann mal hoffen, dass er dieses mal länger hält. Vielleicht auch nicht ausgerechnet vor einer Putz-Orgie auftragen, damit ich wenigstens ein-zwei Tage was davon habe und zwar ohne nachbessern zu müssen!

Fazit: 
Ein schöner, stark glänzender Lack in strahlendem Erdbeerrot, dessen Haltbarkeit für einen Preis von ca. 1 € á 1 ml wirklich besser sein könnte, der dafür aber immerhin schnell trocknet. 
Wer seinen Lack oft wechselt und vielleicht ein besseres Timing für den Auftrag hat, kann damit allerdings länger Spaß haben als ich.


Wie seht ihr das? Habt ihr auch Color Riche-Lacke und wie zufrieden seid ihr mit deren Haltbarkeit?


Strawberries & Cream Torte

Dienstag, 8. April 2014

Kommentare:
Ich war was meine Bäckereien betrifft in letzter Zeit sonntags meist nicht wirklich dazu fähig, mich in die Küche zu begeben und loszulegen, dafür hab ich das aber diesen Sonntag in Form einer Erdbeer-Sahne Bisquittorte nachgeholt!

So viel sei verraten: Was hier wirklich lecker aussieht, hat auch so geschmeckt♥



NEW IN & Outfit of the Day: Contrast Sleeves Jacket

Donnerstag, 3. April 2014

Kommentare:
Genau genommen ist der NEW IN von ASOS schon länger angekündigt und ich hab es trotzdem leider noch nicht geschafft, spätestens nächste Woche kommt er aber, habe mir fest vorgenommen am Wochenende ein paar qualitativ anständige Fotos zu schießen die ich dann auch ohne schlechtes Gewissen teilen kann.

Heute gibt es erstmal einen kleinen, dafür aber umso aktuelleren NEW IN-Post zu einer Jacke die ich mir am Montag bei TAKKO erstanden habe. Dort gab es nämlich für "Clubmitglieder" oder wie das heißt mal wieder ein paar Nachlassmarken die man dann auf die gewünschten Artikel anwenden konnte.

Actually, the NEW IN-Post from the stuff I bought at ASOS is promised since a much longer time but unfortunatelly I still didn't manage to take some pictures of a sufficient quality.
So for today I show you my latest shopping haul from TAKKO where I bought some pretty little things in SALE.


Ich habe mich relativ unerwartet und spontan für eine leichte Übergangsjacke mit Kontrastärmeln entschieden, die mir zumindest in meinen Augen sehr gut steht ;-)
Sie ist sehr leicht und auch gut statt eines Cardigans zu tragen, was ich sehr begrüße! Es wirkt einfach ganz anders als immer nur diese leichten Strickjacken zu einem Outfit.

Quite unexpectedely I decided to buy this light jacket with cantrast sleeves wich looks quite good on me in my view ;-)
It is a real light jacket wich can although be worn instead of a cardigan what I really appreciate! It just looks more special then.

Jacke: TAKKO // Shirt & Jeans: H&M // Schuhe: Vagabond
jacket: TAKKO // shirt & jeans: H&M // shoes: Vagabond


Wie gefällt euch meine Ausbeute? Kauft ihr auch bei TAKKO oder eher nicht?
Do you like my haul? Do you buy at TAKKO too?