Mini-Gugelhupf

Montag, 17. Februar 2014

Kommentare:

Gegen kleine Süßigkeiten haben wir doch alle nichts einzuwenden, nicht wahr? Gerade wenn sie so klein und fein wie ein Mini-Gugelhupfs sind...oder zwei, oder drei♥
Aus eben diesem Grunde habe ich gebacken und was spontan aus meinem Sandkuchen-Grundrezept wurde (das allein übrigens auch wunderbar schmeckt und sich ebenfalls für z.B. einen großen Gugl oder auch eine Kastenform eignent), seht ihr auf dem Bild!

Ich habe mich für drei Varianten entschieden, einmal mit Waldbeeren (ich habe gefrorene Verwendet), einmal mit Orangengeschmack (noch feiner mit ein wenig geriebener frischer Orangenschale!) und zu guter letzt noch eine Variante mit Honig-Haselnuss in Kombination mit Rum-Schokolade (zugegeben eine Bombe, aber eine gar köstliche♥). 
Das Rezept reicht für 7 Gugl, mit je ca. 10-12 cm Durchmesser.

Everyone loves small confectionerys - at least when they're so small and soo cute like a mini-guglhupf...or two...or three♥
Just for this reason I was baking some little sweet gugls with a basic plain cake-recipe (what also is great as a big gugelhupf or cake) as you can see on the picture below!

I decided to make some variations of the plain cake-recipe, namely one variation with wild berries (I used froze ones), another one with orange flavour (tastes even better with a little bit fresh orange zest) and lastly a variation of honey-hazelnut in combination with rum-chocolate (a bomb, but a delicious one♥).
The recipe gives 7 gugls with about 10-12 cm diameter.


Zutaten // Ingredients

Grundrezept // basic recipe
250 g Butter butter
200 g Zucker sugar
1 Pack Vanillezucker vanilla sugar
 4 Eier eggs
125 g Mehl powder
125 g Stärke starch
1,5 g Backpulver baking powder

Für die Variationen // variations
3 - 4 ELGemahlene Haselnüsse 3 - 4 tablespoons ground hazelnuts
4 - 5 TL Kakao 4 - 5 teaspoons cacao
2 - 3 TL Honig 2 - 3 teaspoons honey

1 Handvoll Waldbeeren 1 handful of wild berries

Orangenaroma und etwas geriebene Orangenschale orange flavour and some orange zest


Zubereiten // Baking

Grundrezept
Im Idealfall werden alle Zutaten bereits 1 Stunde vor Beginn aus dem Kühlschrank genommen.
Die Butter zerlassen und wieder leicht fest werden lassen. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen.
Den Zucker und Vanillezucker in das erkaltete Fett geben und schaumig rühren, anschließend nach und nach abwechselnd Eier und Mehl-Stärke-Gemisch unterrühren.
Für das Grundrezept, wars das auch schon, sehr einfach also!

Variationen
Den Teig auf kleine Schalen aufteilen.
In einer Schale den Teig mit etwa einer handvoll Beeren verrühren.
In einer weiteren Schale den Teig mit einigen Tropfen Rumaroma oder Rum sowie 4-5 TL Kakao verrühren.
In der nächsten Schale den Teig mit 2 - 3 TL Honig sowie 3 - 4 EL Haselnüssen verrühren.
In der letzten Schale den Teig mit einigen Tropfen Orangenaroma (und z.B. auch mit geriebener Orangenschale) verrühren.

Die jeweiligen Teige in beliebiger Kombination oder Pur in die Formen geben und im vorgeheizten Ofen bei 180°C auf unterster Schiene für ca 30 - 40 Minuten backen. 
PS: Ich habe metallene Formen verwendet, wenn ihr z.B. Silikonformen verwendet, kann die Backzeit variieren.

basic recipe
In an ideal situation the ingrediants are all at same temperature (so take eggs and butter out of the fridge about one hour before starting).

Melt  the butter and then let it allow to cool down a little bit. Meanwhile stir powder, starch and baking powder.
Stir sugar and vanilla sugar with the butter and continue stirring until it's fluffy, then stir it with eggs and powder-starch mixture in turns.
That's it with the basic recipe! It's really simple!

Variations
Portion the dough into bowls.
In one stir it with the wild berries.
In another one stir it with a few drops of rum (or rum flavour) and the cacao.
In the third one stir it with the grounded nuts and honey.
In the last one stir it with a few drops of orange flavour and the grounded orange zest.

Pour the dough into the moulds and bake in the pre-heated oven (180 °C) for about 30 - 40 Minutes at the lowest rack.
PS: I used metal moulds, baking time may vary if you use for example silicon moulds!


Viel Spaß beim backen!
Enjoy baking!




--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Film: Chéri

Freitag, 14. Februar 2014

1 Kommentar:
Eine Komödie der Eitelkeiten

Zum heutigen Valentinstag gibt es von mir einen für mich ganz untypischen Filmtipp, da es sich nicht nur um eine Komödie sondern dabei auch um ein prächtig Ausgestattes Stück Film handelt, angesiedelt in der Zeit der Belle Epoque und das auch noch im Paris dieser Zeit.

Chéri ist ein Film voll von bissigen Dialogen und dem wundervollen sprachlichen Ausdruck die Bücher wie jene, auf denen dieser Film basiert, alle gemein haben. Es ist Film über Liebe, Sehnsucht Hoffnung und natürlich vorallem der Eitelkeiten der einzelnen Protagonisten!

Schwelgerisch zeigt er die Liebschaften der Kurtisanenwelt und vor allem die der beiden Hauptprotagonisten Léa und Chéri, die - so schön sie beginnt - bald überschattet wird von einer drohenden Vorahnung, dass alles - so leicht es auch scheinen mag - doch unaufhaltsam auf ein unheilvolles Ende zu steuert (obgleich uns dieses nur noch durch Léa's Stimme aus dem Off mitgeteilt wird).

Zugegeben - der Film ist nicht mehr neu, aber ich habe ihn erst kürzlich wieder gesehen und mir gedacht, wie wunderbar er doch ist (schon allein die Kleider!!) und was für eine schöne Frau und fantastische Schauspielerin Michelle Pfeiffer (Léa) ist. Aber natürlich ist auch Chéri, gespielt von Rupert Friend, etwas für's Auge - in mehrfacher Hinsicht.
Aber was verliere ich viele Worte? Seht euch den Trailer an!♥




For todays Valentine's Day I'm having a film tip for you. It's a comedy but one of those with opulent scenography, located in Paris of Belle Epoque.

Chéri is a film full of snappy dialogues and wonderful phrases how they are likely to occur in books like those wich this film is based on. It is a film about love, desire, hope and the vanities of every protagonist!

In revelling pictures it is showing the liasons of the world of a courtesan and above all the liason of courtesan Léa and her Lover Chéri wich - as wonderful and easy it began - soon is tumbling towards an fatal end wich is (for it's real end) only heart as Léa's voice from the "off".

Admittedly - this film is not the latest novelty (2009) but I rediscovered it only a few days ago and noticed (again) how worth seeing it is (only think of the dresses!!) and even more, what wonderful woman and actor Michelle Pfeiffer (Léa) is. But, of course, Rupert Friend (Chéri) is just as nice to look at (for different reasons).
But why I am loosing so many words? Just watch the trailer!♥


Und zu guter letzt, wünsche ich natürlich allen meinen Lesern einen schönen Valentin's Tag!♥
And - of course - a happy Valentine`s Day to all of you♥




-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wishlist Frühling/Spring 2014

Freitag, 7. Februar 2014

Kommentare:
Es gab die Woche ja bereits einen kleinen Frühlingsgruß in Form eines Outfits von mir, heute gibt es noch meine ganz persönliche Wishlist für die kommende Saison.
Natürlich weiß ich, dass Pastell bereits im vergangenen Lenz ein Trend war aber ich bin der festen Überzeugung, dass er es diesen Frühling zu einer neuen Runde bringt. Abgesehen davon, dass es für mich keine anderen Farbnuacen gibt, die den Frühling mit seiner von den ersten wärmenden Sommerstrahlen kristallen schimmernden Luft auch nur annährend so gut widerspiegeln könnten. Ich mache keinen Hehl daraus: Ich liebe den Frühling und ich liebe Pastell! ♥

Almost recently I postet a little Spring outfit, but for today I got my really own wishlist for the upcoming Spring for you.
Of course I do know that pastels already were a big trend last year but I guess it is coming back, and guess what? To me there are no ohter colours than pastels, wich give a better impression on Spring. I don't hide the fact: I love Spring and I love pastels!♥

Wishlist Spring 2014



Wie ihr sehen könnt wünsche ich mir kommende Saison viele viele zarte Dinge, viel pudriges Rosa, ein wenig frisches Mint, neutrales Nude und transparenz!

Umgesetzt vorzugsweise als rosa eggshape Mantel und pudriger Fedora von Karl Lagerfeld, beides einfach ein zuckerwatteartiger Traum bei dem mein Gehirn ein akutes "haben-wollen!!-Signal aussendet. In die "Féline"-Shirts habe ich mich ehrlichgesagt letztes Jahr schon verguckt, bisher aber hat sich noch keines in meinen Schrank verlaufen - liegt wohl am stolzen Preis - und wenn wir schon bei stolzen Preisen sind: diese atemberaubenden Rockstud Mid-Heel Pumps von Valentino - was soll man da noch dazu sagen?
Ausserdem "fehlt" meiner Garderobe noch so eine entzückende Box-Clutch und zwar eine transparente. Mein Favorit ist das ASOS-Täschchen mit Holzschließe. Ausserdem habe ich ein ziemliches Bedürfnis nach Satement-Ohrschmuck dieses Jahr!
Ein paar dunklere Stücke haben es allerdings auch geschafft, vor allem einen schwarzen Glockenrock benötige ich noch ganz dringend, und dann natürlich noch die dunkelroten Samtstiefeletten von Opening Ceremony! ♥ Oder wenigstens ähnliche, ich fürchte genau diese sind nicht mehr in meiner Größe erhältlich.

Ach so...ihr wollt wissen was das Nudelholz da treibt? Ja, dieses wärde ich auch ganz gern demnächst mein eigen nennen, schließlich bin ich ja eine liebevolle Bäckerin und da ich bisher noch über kein eigenes Nudelholz verfüge, hat dieses mein Herz nunmal gleich auf den ersten Blick im Sturm erobert: Keramik (praktisch!) mit Vintagedesign (Mint, Punkte, Blumen) - Herz, was willst du mehr von einem Nudelholz erwarten?!

Zu guter letzt: ganz schön teuer, wenn man das zusammenrechnet. Aber träumen darf man doch!

As you can see, this Spring I am wishing for tender colours like soft rosé, fresh mint, neutral nudes and transparency!
Preferably in the form of a pink egg-shape coat or the frostet pink Karl Lagerfeld-hat, both just kind of a candyfloss-dream!
With this cute"Féline"-shirt I fell in love last year, but up to now it doesn't find it's way into my closet - maybe because of the high price...and, while we are at high prices: I am totally in love with this Valentino Rock Stud mid-heel Pumps! They're just perfect, but uarghh: the price!
Besides this, my closet is screaming for this lovely transparent box-clutch by asos and for statement-earrings, preferably pretty colourful ones.
But some darker pieces have found their way onto my Spring wishlist. In words: a black skirt and this amazing dark red Opening Ceremony velvet booties♥ unfortunately size 39 is no longer available but well...maybe I'll find similar ones (and maybe cheaper ones).

You wan't to know what this rolling pin is doing there? Yeah, well, I would deeple recomend if it was mine yet^^. As you may already have noticed, I am a passionate bakeress and as I do not have one on my own my heart fell for it! And hey: ceramic (conveniet) plus vintage look (mint, dots, flowers) - heart, what more do you want from a rolling pin?!♥

Last but not least: pretty expensive, if I wanted to buy all this stuff...but well, it doesn't hurt to dream!

Was sind eure (materiellen) Wünsche für diesen Frühling, gerade in modischer Hinsicht?
Lasst es mich wissen♥
What are your wishes for this Spring (materially), above all regarding fashion?
Let me know♥

Bailey's Cake

Montag, 3. Februar 2014

Kommentare:
In letzter Zeit haben sich Samstag und insbesondere Sonntag für mich zum festen Backtag manifestiert. Da ich ohnehin sehr gerne backe (noch lieber als kochen) und sich mir als Vollzeitbeschäftigte vor allem das Wochenende mit seiner freien Zeit (eben gerade am Sonntag) regelrecht anbietet, kann man sich da wirklich ausgezeichnet hineingewöhnen♥
Diesmal gibt es ein kleines einfaches Rezept das sehr gut geeignet ist, wenn man es entspannt angehen lassen will, ausserdem ist er gut haltbar und lässt sich ohneweiteres eine Woche bei Zimmertemperatur lagern. Im Grunde genommen ist es vergleichbar mit dem klassischen Eierlikör kuchen, nur eben mit Baileys und verdammt lecker und saftig!

In the recent time saturday and sunday have manifestet to be my "baking days". I really love baking (even more than cooking) and as I am a full-time employe and the weekend is full of free time (especially sunday...) it is really easy to get into the habit of baking every weekend♥
Today I'm having a quite simple recipe for you, wich is perfectly when you want to take it easy and  furthermore: the cake is good storable for about one week at room temperature. Basically the recipe is based on egg liquer cake, solely with Bailey's instead of egg liquer but with great taste and soo luscious!


Zutaten // Ingredients

Teig // Dough:
5 Eier eggs
250 g Zucker sugar
2 Pack Vanillezucker vanilla sugar
250 ml Öl oil
300 ml Bailey's Bailey's
250 g Mehl powder
1 Pack Backpulver backing powder

Dekor // Decoration:
Puderzucker icing sugar
Wasser water cocktail cherries
Zucker- u. Schokostreußel candy- and choc sparkles
Belegkirschen candied cherries


Zubereitung // Cooking:

Eier mit Zucker und Vanillezucker verrühren, Öl und Eierlikör nach und nach einrühren und anschließend das mit Mehl vermischte Backpulver unterrühren und in eine gefettete Backform füllen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene bei 10°C ca. 60 Minuten lang backen.

Anschließend für ca. 15 Minuten abkühlen lassen, bevor er gestürzt wird und mit Puderzucker bestäuben ODER 250 g Puderzucker mit 1 - 2 Esslöffel voll Wasser verrühren und über den ERKALTETEN Kuchen geben und mit Streußeln und Belegkirschen dekorieren.

Stir eggs with sugar and vanilla sugar, then mix oil and Bailey's in. Now just mix powder with baking powder and stir it into the sugar-Bailey's-mixture and pour it into the greased tin (depending on the size of the tin, the dough is adequate for about 2 cakes). Bake in the preheated oven at mid heigt for 60 minutes at 180°C.

Leave the cake to cool on a cooling rack for about 15 minutes, remove from tin and dust with icing sugar OR mir 250 g icing sugar with 1-2 spoon full water and pour over the COLD cake, decorate with sparkles and candied cherries.